Ambulante Hilfen
Lebendig, kreativ, vielfältig

 

 Ambulante Hilfen

"Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen"

Der „Fachdienst ambulante Hilfen" bietet auf der Basis eines ressourcen- und lösungsorientierten systemischen Ansatzes eine Vielzahl an Beratungs- und Betreuungsangeboten.

Wir stellen ein passgenaues, auf den individuellen Einzelfall zugeschnittenes, Arrangement an Hilfen für Kinder- Jugendliche, junge Erwachsene und Familien bereit.

Flexible Einzelhilfen für Jugendliche und junge Volljährige

Diese Hilfen richten sich – unter Berücksichtigung der individuellen Lebenssituation und Bedürfnislage – an junge Menschen, die Unterstützung und Begleitung auf dem Weg zu einem eigenverantwortlichen Leben benötigen.

  • Sozialpädagogisch Betreutes Wohnung (SBW), §§ 34, 41 KJHG (SGB VIII)
  • Intensiv sozialpädagogische Einzelbetreuung (INSPE), §35 KJHG (SGB VIII)
  • Einzelbetreuung für schwangere Mädchen und junge Mütter
  • Jugendsozialarbeit § 13 KJHG 

Die Hilfen werden je nach Befähigung des Jugendlichen in der eigenen Wohnung des Jugendlichen angeboten oder wahlweise in einer unserer Trainingswohnungen (räumlich angeschlossen an unsere „AWG Startbahn").

  • Clearing in der Familie/Perspektivenentwicklung

Ambulante Familien- und Elternarbeit

Dieses ausdifferenzierte, aufsuchende Beratungs- und Betreuungsangebot richtet sich an Familien, die in dem Zusammenleben mit ihren Kindern Beratung und Begleitung benötigen. Sie findet vorwiegend in den Räumen der Familie statt. Der Lebensraum der Familie wird damit zum Beratungs- und Therapieraum.

  • Erziehungsbeistandschaft (EB) §30KJHG (SGB VIII)
  • Sozialpädagogische Familienhilfe §31KJHG (SGB VIII)
  • Familientherapie – aufsuchende Familientherapie
  • „Familienzusammenhalt(en)", ein intensives, zeitlich befristetes Angebot zur Krisenbewältigung in Familien
  • Clearing in der Familie/Perspektivenentwicklung

Das Angebotsspektrum wird flankierend ergänzt durch:

  • Inklusionsclearing
  • Psychologische Diagnostik
  • Spieltherapie
  • Trennungs-, Scheidungsberatung
  • Verfahrenspflegschaften und Umgangspflegschaften
  • Begleitete Besuchskontakte
  • Tiergestütze Arbeit

Unsere Kurse, Trainings und Seminare

(siehe Schule und Jugendhilfe)

Qualitätssichernde Maßnahmen

  • Qualitätsmanagement
  • Standards verpflichtender interner Fortbildung
  • Regelmäßige, bedarfsorientierte Fortbildungen
  • Kooperation mit anderen Einrichtungen (SPZ, Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie, etc.) und Einrichtungen der Erziehungshilfe
  • Fortlaufende Supervisionen
  • Psychologische Fachberatung

„Wir bieten Lösungen, keine Plätze"

Deshalb formulieren wir keine Ausschlusskriterien. In einem geeigneten Aufnahmeverfahren wird erarbeitet, ob die Möglichkeiten des Fachbereichs und die Kompetenzen der MitarbeiterInnen vorliegen, um ein adäquates Beratungs- und Betreuungsangebot in jedem konkreten Fall entwerfen zu können.

Unsere MitarbeiterInnen

Das Mitarbeiterteam des „Fachdienstes ambulante Hilfen" besteht aus Diplom-SozialarbeiterInnen, Diplom-SozialpädagogInnen und MitarbeiterInnen vergleichbarer Ausbildungen. Alle MitarbeiterInnen verfügen über langjährige Berufserfahrungen sowie Zusatzausbildungen in beraterischen und therapeutischen Bereichen der sozialen Arbeit.

Ansprechpartnerin für den Fachdienst ambulante Hilfen:

Marina Stein-Gerhards
Fachbereichsleiterin Tagesgruppen/ambulante Hilfen
Telefon 02403 7858-21
Telefax 02403 7858-10
Mobil 0171 9304488
E-Mail schreiben 

Adressenliste Mitarbeiter/innen Fachdienst ambulante Hilfen